Internationaler Exzellenz-Zirkel

Das On- und Offline-Konzept für Entscheidungsträger

"Diese großartige Veranstaltung erlaubt den Aufbau enger Partnerschaften zwischen Gesundheitsdienstleistern und Anbietern von digitalen Dienstleistungen und Lösungen und trägt so für eine erfolgreiche Zukunft der digitalen Gesundheit bei."

Egor Safrygin

Chief Digital Transformation Officer & Head of Ecommerce

European Medical Center United Medical Group

"Wir sind sehr glücklich, dass unsere Gesundheitsexperten diese Woche Teil der Veranstaltung waren. Für unser Team waren besonders die Diskussionen und der hochkarätige Wissensaustausch mit anderen Fachexperten der Gesundheitsbranche bereichernd."

Sven-Anwar Bibi

Head of Strategy & Culture

Futurice

"Der Event war eine sehr gute Gelegenheit, über den Tellerrand zu schauen und sich für zukünftige Projekte inspirieren zu lassen."

Holger Sauer

Scientific Director

Institute for Medical Psychophysics

Wie alles abläuft

Führungskräfte präsentieren in ausgewählten Fallstudien die neuesten Entwicklungen ihrer Projekte
Erhalten Sie direkten Zugang zu allen Teilnehmern durch innovative Diskussionsrunden und Workshops
Vernetzen Sie sich persönlich in 1on1-Gesprächen und beteil

Fakten

Limitiert auf

200

Teilnehmer
Limitiert auf

150

Unternehmen

30

Vortragende

80/20

Anwender-Anbieter-Verhältnis

Wieso dabei sein?

Lernen Sie von den Best Practices der erfolgreichsten Initiativen im digitalen Krankenhaus!
Benchmarken Sie Ihre Digitalstrategie und -projekte mit den Besten aus der DACH-Region!
Diskutieren Sie nicht nur mit den Pionieren, sondern auch den innovativsten „Newcomern“!

Agenda

Erster Veranstaltungstag

DIENSTAG, 5. MÄRZ

9:00

Einleitung durch den Veranstalter World Class Business Leaders Institute und Begrüßung des Moderators

Jürgen Bosk

Geschäftsentwicklung/Marketingrat
DMI
Deutschland

9:15

Herausforderungen der Anbindung an die Telematikinfrastruktur

Peter Gocke

Chief Digital Officer
Charité
Deutschland

9:45

Einsatz von mobilen Endgeräten im Gesundheitswesen: Diagnose Technologie-Stillstand

Stefan Mennecke

Vice President of Sales
SOTI
Deutschland

Tim Bauer

Senior Projektmanager Krankenhausdigitalisierung & Innovationsmanagement
KRH ‑ Klinikum Region Hannover
Deutschland

Daniel Frömberg

Senior Business Development Manager
SOTI
Deutschland

10:15

Thomas Ramolla

Leitender OP‑Manager
Klinikum Stuttgart
Deutschland

Vorteile von KI im OP-Management

Christian Cordes

Product Sales Manager Digital Health Solutions
Getinge
Deutschland

11:00

Kaffeepause mit Networking

11:30

Die Alternative zum Krankenhausinformationssystem (KIS) und Krankenhausarbeitsplatzsystem (KAS)

Stefanie Kemp

Chief Transformation Officer & Vorstandsmitglied
Sana Kliniken
Deutschland

12:00

Stefanie Kemp

Chief Transformation Officer & Vorstandsmitglied
Sana Kliniken
Deutschland

Wie man digitale Services in die Patient Journey einbindet

Martin Eberhart

Vice President Hospital
Doctolib
Deutschland

12:30

Der Faktor Mensch für eine erfolgreiche Umsetzung des Krankenhauszukunftgesetzes

Susann Homann

Chief Digital Officer
Universitätsklinikum Halle (Saale)
Deutschland

13:00

Intensive Frage- und Diskussionsrunden

  1. Herausforderungen der Anbindung an die Telematikinfrastruktur

    Peter Gocke (Charité)
  2. Einsatz von mobilen Endgeräten im Gesundheitswesen: Diagnose Technologie-Stillstand

    Stefan Mennecke (SOTI)
    und
    Tim Bauer (KRH ‑ Klinikum Region Hannover)
    und
    Daniel Frömberg (SOTI)
  3. Vorteile von KI im OP-Management

    Thomas Ramolla (Klinikum Stuttgart)
    und
    Christian Cordes (Getinge)
  4. Wie man digitale Services in die Patient Journey einbindet

    Stefanie Kemp (Sana Kliniken)
    und
    Martin Eberhart (Doctolib)
  5. Der Faktor Mensch für eine erfolgreiche Umsetzung des Krankenhauszukunftgesetzes

    Susann Homann (Universitätsklinikum Halle (Saale))

Intensive Frage- und Diskussionsrunden

  1. Herausforderungen der Anbindung an die Telematikinfrastruktur

    Peter Gocke (Charité)
  2. Einsatz von mobilen Endgeräten im Gesundheitswesen: Diagnose Technologie-Stillstand

    Stefan Mennecke (SOTI)
    und
    Tim Bauer (KRH ‑ Klinikum Region Hannover)
    und
    Daniel Frömberg (SOTI)
  3. Vorteile von KI im OP-Management

    Thomas Ramolla (Klinikum Stuttgart)
    und
    Christian Cordes (Getinge)
  4. Wie man digitale Services in die Patient Journey einbindet

    Stefanie Kemp (Sana Kliniken)
    und
    Martin Eberhart (Doctolib)
  5. Der Faktor Mensch für eine erfolgreiche Umsetzung des Krankenhauszukunftgesetzes

    Susann Homann (Universitätsklinikum Halle (Saale))

13:45

Mittagspause mit Networking

15:00

Ausstellerrundgang

Rundgang in der begleitenden Fachausstellung - Lassen Sie sich von den neuesten Innovationen inspirieren und begleiten Sie uns auf dieser 15-minütigen Reise durch den Netzwerkbereich

15:15

Ziele, strategische Ansätze und Umsetzung der digitalen Transformation im Krankenhaus

Herbert Quinz

Head of Digital Process & Technology Management
Klinikum Nürnberg
Deutschland

15:45

Digitale Transformation: Erfolgreiche Prozessdigitalisierung im Rahmen der Einführung eines Patientenportals

Nurgül Abdullahi

Chief Sales Officer
XITASO
Deutschland

16:15

Benedikt Ernst

Advisory Leader
Kyndryl
Deutschland

Darum scheitern Cloud Transformationen im Gesundheitssektor - und was wir hieraus lernen

Christian Elsner

APL Professur, Bereich generative KI
Universität zu Lübeck
Deutschland

16:30

Mit Digitalen Lern- und Trainingsmodulen ​die Ausbildung in Pflege und Medizin attraktiver gestalten

Kathrin Zednik

Pflegedirektorin
Universitätsklinikum Aachen
Deutschland

Saša Sopka

Ärztlicher Leiter AIXTRA ‑ Kompetenzzentrum für Training und Patientensicherheit
Universitätsklinikum Aachen
Deutschland

Axel Steinkuhle

CEO
evrbit
Deutschland

17:00

Kaffeepause mit Networking

17:30

Katharina Steinhauer

Pflegewissenschaftlerin
Universitätsklinik Frankfurt
Deutschland

Einsatz des TI-Messengers im Klinikalltag: Diagnose mehr Zeit, optimierte Teamarbeit und schnelle Kommunikation

Phillipp Kurtz

Geschäftsführer
Famedly
Deutschland

18:00

Der Mensch im Mittelpunkt der digitalen Transformation: Wie Change Management erfolgreich werden kann

Daniela Aufermann

Chief Digital Officer
Vestische Kinder‑ und Jugendklinik Datteln
Deutschland

18:30

Intensive Frage- und Diskussionsrunden

  1. Ziele, strategische Ansätze und Umsetzung der digitalen Transformation im Krankenhaus

    Herbert Quinz (Klinikum Nürnberg)
  2. Digitale Transformation: Erfolgreiche Prozessdigitalisierung im Rahmen der Einführung eines Patientenportals

    Nurgül Abdullahi (XITASO)
  3. Darum scheitern Cloud Transformationen im Gesundheitssektor - und was wir hieraus lernen

    Benedikt Ernst (Kyndryl)
    und
    Christian Elsner (Universität zu Lübeck)
  4. Mit Digitalen Lern- und Trainingsmodulen ​die Ausbildung in Pflege und Medizin attraktiver gestalten

    Kathrin Zednik (Universitätsklinikum Aachen)
    und
    Saša Sopka (Universitätsklinikum Aachen)
    und
    Axel Steinkuhle (evrbit)
  5. Einsatz des TI-Messengers im Klinikalltag

    Katharina Steinhauer (Universitätsklinik Frankfurt)
    und
    Phillipp Kurtz (Famedly)
  6. Der Mensch im Mittelpunkt der digitalen Transformation

    Daniela Aufermann (Vestische Kinder‑ und Jugendklinik Datteln)

Intensive Frage- und Diskussionsrunden

  1. Ziele, strategische Ansätze und Umsetzung der digitalen Transformation im Krankenhaus

    Herbert Quinz (Klinikum Nürnberg)
  2. Digitale Transformation: Erfolgreiche Prozessdigitalisierung im Rahmen der Einführung eines Patientenportals

    Nurgül Abdullahi (XITASO)
  3. Darum scheitern Cloud Transformationen im Gesundheitssektor - und was wir hieraus lernen

    Benedikt Ernst (Kyndryl)
    und
    Christian Elsner (Universität zu Lübeck)
  4. Mit Digitalen Lern- und Trainingsmodulen ​die Ausbildung in Pflege und Medizin attraktiver gestalten

    Kathrin Zednik (Universitätsklinikum Aachen)
    und
    Saša Sopka (Universitätsklinikum Aachen)
    und
    Axel Steinkuhle (evrbit)
  5. Einsatz des TI-Messengers im Klinikalltag

    Katharina Steinhauer (Universitätsklinik Frankfurt)
    und
    Phillipp Kurtz (Famedly)
  6. Der Mensch im Mittelpunkt der digitalen Transformation

    Daniela Aufermann (Vestische Kinder‑ und Jugendklinik Datteln)

19:15

Abschluss und Zusammenfassung des ersten Tages

19:30

Sektempfang mit Snacks & Networking

Verstärken Sie Ihr Netzwerk nach einem Tag voller Wissensaustausch, wegweisender Präsentationen und interessanter Gespräche. Lassen Sie den Abend bei Musik und Snacks ausklingen.

Zweiter Veranstaltungstag

MITTWOCH, 6. MÄRZ

9:00

Einleitung durch den Veranstalter World Class Business Leaders Institute und Begrüßung des Moderators

Jürgen Bosk

Geschäftsentwicklung/Marketingrat
DMI
Deutschland

9:15

Digitale Use-Cases zu Datenmanagement, Krankenhausinformationssystem und Patientenaufklärung

Meilin Möllenkamp

Head of Digitalisation & Process Management
Klinikum Osnabrück
Deutschland

9:45

Vorhersagealgorithmen im Rahmen von klinischer Entscheidungsunterstützungssoftware

Thorsten Waloschek

CEO
NeoPrediX
Schweiz

10:00

Erfolgreiche Prozess- und IT-Konsolidierung im Verbund

Georg Woditsch

Leitung Referat Digitalisierung
Alexianer
Deutschland

10:30

Alexander Alscher

Founder & CEO
samedi
Deutschland

Patientenportale - mehr als nur ein Homepage-Baukasten: Prozesseffizienz und Qualitätssteigerung durch termingesteuerte Standardisierung ("Inside-out statt Outside-in")

Pascal Guderian

Director Patient Portal Product
samedi
Deutschland

10:45

Kaffeepause mit Networking

11:15

Voraussetzungen für die Digitale Transformation verstehen und analysieren

Lars von Ohlen

CIO / Geschäftsbereichsleitung IT
Universitätsmedizin Greifswald
Deutschland

11:45

Gudrun Liß

Abteilungsleitung Abteilung eHealth und patientenzentrierte Services
Asklepios Service IT
Deutschland

Zielbild des KHZG bei den Patientenportalen für Krankenhäuser?

Andreas Hempel

Solution Architect eHealth
Asklepios Service IT
Deutschland

12:15

Künstliche Intelligenz: Voraussetzungen für den Einsatz im Krankenhaus

Jens Schneider

Head Operations, Processes & Strategic Projects
Universitätsklinikum Halle (Saale)
Deutschland

12:45

Intensive Frage- und Diskussionsrunden

  1. Digitale Use-Cases zu Datenmanagement, Krankenhausinformationssystem und Patientenaufklärung

    Meilin Möllenkamp (Klinikum Osnabrück)
  2. Vorhersagealgorithmen im Rahmen von klinischer Entscheidungsunterstützungssoftware

    Thorsten Waloschek (NeoPrediX)
  3. Erfolgreiche Prozess- und IT-Konsolidierung im Verbund

    Georg Woditsch (Alexianer)
  4. Voraussetzungen für die Digitale Transformation verstehen und analysieren

    Lars von Ohlen (Universitätsmedizin Greifswald)
  5. Patientenportale - mehr als nur ein Homepage-Baukasten: Prozesseffizienz und Qualitätssteigerung durch termingesteuerte Standardisierung ("Inside-out statt Outside-in")

    Alexander Alscher (samedi)
    und
    Pascal Guderian (samedi)
  6. Zielbild des KHZG bei den Patientenportalen für Krankenhäuser?

    Gudrun Liß (Asklepios Service IT)
    und
    Andreas Hempel (Asklepios Service IT)
  7. Künstliche Intelligenz: Voraussetzungen für den Einsatz im Krankenhaus

    Jens Schneider (Universitätsklinikum Halle (Saale))

Intensive Frage- und Diskussionsrunden

  1. Digitale Use-Cases zu Datenmanagement, Krankenhausinformationssystem und Patientenaufklärung

    Meilin Möllenkamp (Klinikum Osnabrück)
  2. Vorhersagealgorithmen im Rahmen von klinischer Entscheidungsunterstützungssoftware

    Thorsten Waloschek (NeoPrediX)
  3. Erfolgreiche Prozess- und IT-Konsolidierung im Verbund

    Georg Woditsch (Alexianer)
  4. Voraussetzungen für die Digitale Transformation verstehen und analysieren

    Lars von Ohlen (Universitätsmedizin Greifswald)
  5. Patientenportale - mehr als nur ein Homepage-Baukasten: Prozesseffizienz und Qualitätssteigerung durch termingesteuerte Standardisierung ("Inside-out statt Outside-in")

    Alexander Alscher (samedi)
    und
    Pascal Guderian (samedi)
  6. Zielbild des KHZG bei den Patientenportalen für Krankenhäuser?

    Gudrun Liß (Asklepios Service IT)
    und
    Andreas Hempel (Asklepios Service IT)
  7. Künstliche Intelligenz: Voraussetzungen für den Einsatz im Krankenhaus

    Jens Schneider (Universitätsklinikum Halle (Saale))

13:30

Mittagspause mit Networking

15:00

Digitales Krankenhaus und Digitaler Reifegrad – Was ist zu beachten?

Jörg Studzinski

Projektleiter Digitalisierung
Agaplesion Mitteldeutschland
Deutschland

15:30

Die digitalisierte stationäre Akte … mehr als ein implementiertes KIS?!

Robert Waschipky

Geschäftsbereichsleiter IT & Medizintechnik
Universitätsklinikum Magdeburg
Deutschland

16:00

Digitalisierung und Cybersecurity - zwei Seiten einer Medaille

Gunther Höning

Geschäftsbereichsleiter IT & Telekommunikation
cusanus trägerschaft trier
Deutschland

16:30

Digitales Krankenhaus - Anspruch und Wirklichkeit

Ines Manegold

Klinikmanager / Generalsekretär
Digital Health Germany
Deutschland

17:00

Intensive Frage- und Diskussionsrunden

  1. Die digitalisierte stationäre Akte … mehr als ein implementiertes KIS?!

    Robert Waschipky (Universitätsklinikum Magdeburg)
  2. Digitales Krankenhaus und Digitaler Reifegrad – Was ist zu beachten?

    Jörg Studzinski (Agaplesion Mitteldeutschland)
  3. Digitalisierung und Cybersecurity - zwei Seiten einer Medaille

    Gunther Höning (cusanus trägerschaft trier)
  4. Digitales Krankenhaus - Anspruch und Wirklichkeit

    Ines Manegold (Digital Health Germany)

Intensive Frage- und Diskussionsrunden

  1. Die digitalisierte stationäre Akte … mehr als ein implementiertes KIS?!

    Robert Waschipky (Universitätsklinikum Magdeburg)
  2. Digitales Krankenhaus und Digitaler Reifegrad – Was ist zu beachten?

    Jörg Studzinski (Agaplesion Mitteldeutschland)
  3. Digitalisierung und Cybersecurity - zwei Seiten einer Medaille

    Gunther Höning (cusanus trägerschaft trier)
  4. Digitales Krankenhaus - Anspruch und Wirklichkeit

    Ines Manegold (Digital Health Germany)

17:45

Ende der Konferenz mit einer kurzen Zusammenfassung und Verabschiedung durch den Veranstalter

Buchen Sie Ihre Tickets

Tickets

Conference Pass

Anbieter und Berater müssen den Vendor Conference Pass buchen, um an der Konferenz teilnehmen zu können.

€999,00 Jetzt Buchen

Vendor Conference Pass

Ticket-Beschreibung ansehen

€1.999,00 Jetzt Buchen

  • Zugang zur Ausstellung, Catering, allen Tracks sowie Workshops
  • Zugang zur exklusiven Konferenz-Online Community auf www.worldclassbusinessleaders.com mit Zugriff auf Videos, Präsentationen World Class Unlimited & Livestream
  • Mitgliedschaft in der exklusiven World Class Business Leaders-Eventgruppe für 12 Monate (Organisieren Sie vor und nach der Veranstaltung Meetings mit allen Teilnehmenden und treffen Sie diese während des Events)
  • Wählen Sie Ihren Pass und klicken Sie auf „Jetzt Buchen“, um zum Registrierungsformular zu gelangen. Es gibt keine Rückerstattung. Sollten Sie nicht teilnehmen können, erhalten Sie einen Gutschein für zukünftige Veranstaltungen.

World Class Unlimited Online Pass

Unlimitiertes World Class Jahresabonnement

€299,99 Jetzt Buchen

Unlimitiertes World Class Monatsabonnement

€29,99 Jetzt Buchen

  • Greifen Sie online auf die Präsentationen dieser Konferenz sowie auf hunderte anderer Fallstudienvideos von internationalen Entscheidungsträgern zu.
  • Die Videos sind in voller Länge verfügbar und enthalten die begleitenden PDFs der Präsentationen.
  • Regelmäßig werden weitere Videos mit innovativen Inhalten hinzugefügt.
  • Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, auf dem Laufenden zu bleiben, was Entscheider derzeit unternehmen, und für die Zukunft zu planen, um einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen.
  • Mit dem Konferenzpass erhalten Sie ebenfalls zwölf Monate lang uneingeschränkten Zugriff auf World Class Unlimited.

Sprecher oder Sponsor werden

Referentenbewerbung

Wir suchen Best Practice-Vorträge, die sich um die Welt von morgen drehen. Wenn Sie die Konferenz gerne als Sprecher bereichern möchten, füllen Sie bitte die Sprecherbewerbung hier aus.

Referentenbewerbung

Sprecherfragebogen

Wenn Sie bereits mit unserem Organisations-Team in Kontakt stehen und Ihren Vortrag einreichen möchten, klicken Sie bitte hier um zum Sprecherfragebogen zu gelangen.

Sprecherfragebogen

Werden Sie Business-Partner

Positionieren Sie sich mit unserem Partner-Programm und werden Sie ein aktiver Teil der Veranstaltung! Erhalten Sie hier die Informationen, die für weiteres Wachstum Ihres Unternehmens sorgen.

Werden Sie Business-Partner

Veranstaltungsort

Unterstützt von folgenden Partnern

Mitwirkende

Think Tank

Als registrierter Besucher haben Sie Zugriff auf den Online Think Tank des Events, in dem Sie die Profile und Business-Prioritäten der anderen Besucher sehen können. Nutzen Sie diese, um mit den richtigen Kontakten, die Ihr Netzwerk bereichern werden, zu networken und zusammenzuarbeiten. Im Think Tank ist auch die Konferenzdokumentation abrufbar.

Zum Think Thank  Wie funktioniert der Think Tank? 

Downloads

Hier finden Sie zusätzliche Materialien. Laden Sie Flyers, Logos, Banner, Signaturen und Pressemitteilungen herunter, um diese in Ihrer Kommunikation zu nutzen. Wie können Sie sich optimal auf die bevorstehende Veranstaltung vorbereiten?

Lassen Sie sich unser exklusives Eventmaterial nicht entgehen! Erhalten Sie Zugang zu Inhalten vor und nach der Veranstaltung.

Zugang zu Inhalten vor und nach der Veranstaltung.

Hier finden Sie alle zusätzliche Materialien, wie den Flyer, Logos, Banner, Medienpartner Logos und Pressemitteilungen, um diese für Ihre Kommunikation zu nutzen.

Download Konferenzmaterialien